TeslaVital -Teslaplatten® - Wohlbefinden steigern

Nikola Tesla – Visionär und Genie

Nikola Teslas Lebenswerk ist allgegenwärtig. Es gibt vieles in der Welt der Technik, das auf seinen Entdeckungen beruht. Und auch der Strom, der unsere kleinen und großen Maschinen antreibt, entstammt im Wesentlichen dem genialen Kopf von Nikola Tesla.

Nikola Tesla wurde im Juli 1856 im Ort Smiljan geboren, der damals zum Kaisertum Österreich-Ungarn gehörte, mittlerweile aber auf kroatischem Hoheitsgebiet liegt. 1943 starb er als amerikanischer Staatsbürger in New York. Was er in diesen 86 Jahren seines Lebens in der Physik, speziell im Bereich der Elektrizität erreichte, ist heutzutage fast völlig in Vergessenheit geraten. Diejenigen, die sein Werk kennen, bezeichnen ihn jedoch zurecht als ein der größten Erfinder, die die Welt je gesehen hat.

Tesla, das Genie

Eine der größten Gaben von Nikola Tesla war die Fähigkeit, Dinge bereits in seinem Kopf entstehen zu lassen. Anders war dies beispielsweise bei Thomas Edison, der weniger über die Inspiration als vielmehr durch harte Arbeit zu Erfolgen kam – nicht selten, nachdem er viele Versuche machen musste. Tesla hingegen konnte Pläne für Apparate aus seinem Gedächtnis heraus verwirklichen. Doch viele Dinge kamen nie oder nur bruchstückhaft zu Papier, wodurch eine Reproduktion seiner genialen Ideen beinahe unmöglich wurde.

Tesla, der Pionier

Die Errungenschaften von Nikola Tesla auf dem Gebiet der Elektrizität waren breit gefächert.
In vielen Fällen beschritt er neue Wege, die selbst von anderen Wissenschaftlern nur wenig nachvollziehbar waren. So entwickelte er Geräte, wie beispielsweise die Fernsteuerung, deren gewaltiges Potential erst Jahre oder Jahrzehnte später erkannt wurde. Fehlte die Anerkennung oder das Verständnis durch die Öffentlichkeit ebbte Teslas Enthusiasmus nicht selten ab und er wandte sich anderen Feldern zu.

Tesla, der Visionär

Seine Visionen waren sein Antrieb. Seine Schlussfolgerungen, Versuchsreihen und Maschinen eröffneten ihm Schritt für Schritt immer neue Welten, die es zu erforschen galt. Mit einer beispiellosen Hingabe verfolgte er seine Ziele. Gedanklich wähnte er sich seiner wissenschaftlichen Konkurrenz immer einen gewaltigen Schritt voraus. Später ließ er in Aufzeichnungen häufig Details weg, um die unerlaubte Reproduktion seiner Erfindungen zu verhindern. Das macht es auch heutzutage noch schwierig, das Ausmaß seiner Genialität vollends zu erfassen.

Tesla, der Unverstandene

Seiner Zeit voraus zu sein, hatte seine Nachteile. Die Öffentlichkeit verstand Tesla, seine Ideen und deren Nutzen häufig nicht. So gelang es ihm manchmal nur schwerlich, Investoren für seine ambitionierte wissenschaftliche Forschung zu bekommen. Er musste Geldgebern teilweise andere, gewinnbringendere Beweggründe für seine Projekte nennen, um Unterstützung zu erhalten. Auch finanzielle Engpässe seiner Partner und nicht eingehaltene Absprachen führten letztlich zur Einstellung von Teilen seiner Forschung.


Deutsch
English
Italiano